Aktuelles

Schlaftipps für Neurodermitis-Kinder

Nächtlicher Juckreiz kann das Ein- und Durchschlafen erheblich erschweren.

Trockene, gereizte Neurodermitis-Haut kann teuflisch jucken. Gerade nachts ist der Juckreiz oft so quälend, dass er betroffenen Kindern den Schlaf raubt. Damit sich die Schlaflosigkeit nicht verselbstständigt, sollten Eltern früh reagieren. Einschlafen und Durchschlafen erschwert ...

mehr
27.05.2022 | Von: Sara Steer | Foto: Cavan Images/imago-images.de

Impfen gegen Gebärmutterhalskrebs

Ein kleiner Pieks schützt Mädchen davor, einen Gebärmutterhalskrebs zu entwickeln.

Seit über 15 Jahren wird mit der HPV-Impfung erfolgreich gegen Gebärmutterhalskrebs geimpft. Bisher ging man davon aus, dass für einen möglichst guten Schutz zwei Impfdosen nötig sind. Doch laut WHO reicht in vielen Fällen auch schon eine Spritze. Risiko sinkt um 88% ...

mehr
25.05.2022 | Von: Dr. med. Sonja Kempinski | Foto: New Africa/shutterstock.com

Sonnenschutz für die Lippen

Besser schützen als schminken: Spezielle Lippenstifte halten gefährliche UV-Strahlung ab.

Sonnencreme gehört im Sommer für die meisten zur Grundausstattung. Doch kaum jemand denkt daran, auch die Lippen vor UV-Strahlung zu schützen. Dabei ist die empfindliche Lippenhaut ganz besonders gefährdet. Wenn es schon brennt Sonnenstrahlung in zu hoher Dosis ist gefä...

mehr
24.05.2022 | Von: Sara Steer | Foto: Westend61/imago-images.de

Medikamente vor Hitze bewahren

So schön die warmen Temperaturen sind: Die meisten Medikamente haben es lieber kühl.

Hitze verändert die Wirkung einiger Medikamente. Damit noch nicht abgelaufene Medikamente auch im Sommer verwendet werden können, ist die richtige Lagerung wichtig.  Nicht über 25 Grad Medikamente sind unterschiedlich temperaturempfindlich. Manche sind am besten im K...

mehr
23.05.2022 | Von: Sandra Göbel/ Sara Steer | Foto: NAR studio/Shutterstock.com

Schwere Beine leichter machen

Schwache Venen können auch beim Wandern stören.

Schwere Beine, die nach längerem Stehen anschwellen oder schmerzen, Wadenkrämpfe, Spannungsgefühle oder Kribbeln im Unterschenkel: Dahinter steckt häufig eine Venenschwäche. In frühen Stadien lassen sich die Beschwerden gut mit Bewegung, Kompressionsstrümpfen und pflanzlichen Wirkstoffen aus der Apotheke lindern. Erst bei...

mehr
21.05.2022 | Von: Dr. med. Sonja Kempinski | Foto: Fineart1/shutterstock.com